Den Nachfolgeprozess erfolgreich gestalten

Leitung:

Mag. Stefan Dörrer - Dr. Stephan Frotz - a.o. Univ. Prof. Dr. Hermann Frank


Datum:

Freitag, 23.04.2021
14 – 19 Uhr
informeller Ausklang


Ort:

Wirtschaftsuniversität Wien
Library and Learning Center
Welthandelsplatz 1
1020 Wien


Strategien für die familieninterne Nachfolge bei Familienunternehmen

Jetzt, in Zeiten der Corona Pandemie zeigen sich deutlich die Stärken von Familienunternehmen: Sie achten auf nachhaltige und langfristige Perspektiven und sie sind krisenfester als andere Unternehmen.

Einer der Risikofaktoren für Familienunternehmen ist der Generationenwechsel. Theoretisch ist ein solcher Generationenwechsel sehr einfach: Die Übergeber*innen übertragen die Führungsverantwortung an ihre Nachfolger*innen und übertragen ihnen ihr Eigentum am Unternehmen – bevorzugt sind dies die eigenen Kinder. Doch sobald dieses Vorhaben in die Praxis umgesetzt werden soll, ergeben und verdichten sich so manche unerwartete Schwierigkeiten und werden zu großen Herausforderungen.

Die enge Koppelung von Familie und Unternehmen birgt beim Generationenwechsel besondere Sprengkraft.

Trotz des typischen Wunsches, das Unternehmen an Familienmitglieder zu übergeben, gelingt dies nur mehr annähernd jedem zweiten Familienunternehmen. Die Abstimmung der Erwartungen von Übergeber*innen und Übernehmer*innen birgt so manches Potential für Enttäuschungen und für Konflikte, der Prozess gerät ins Stocken und belastet die Beziehungen der Familienmitglieder.

weiterlesen

Inhalte dieses Seminars

In diesem Seminar werden Spielregeln und Strategien aufgezeigt und im gemeinsamen Austausch vertieft. Sachliche und emotionale Aspekte sollen integriert werden. Dabei wird auch auf den rechtlichen Rahmen für die Übergabe von Familienunternehmen eingegangen. Folgende Themen werden behandelt:

• Der Nachfolgeprozess anhand von praktischen Fallbeispielen
• Stakeholder im Übergabeprozess
• Klärung der eigenen Erwartungen an die Nachfolge und Übergabe
• Rechtliche Rahmenbedingungen
• Überblick über Handlungsschritte

Das Seminar eröffnet viel Raum für den Austausch Ihrer Erfahrungen und Ihre persönlichen Fragen.

Das Gelingen der Übergabe eines Familienunternehmens setzt viel Zeit voraus: Daher kann es nicht Anspruch dieses Seminars sein, all dies an einem Nachmittag zu erledigen. Aber Sie haben die Chance, einen sehr fokussierten Überblick von erfahrenen Fachleuten zu bekommen, welche seit Jahrzehnten Familienbetriebe beim Generationenwechsel begleiten.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an
NachfolgerInnen, die eine Nachfolge ins Auge fassen oder bereits den Prozess begonnen haben
ÜbergeberInnen, welche eine familieninterne Übergabe planen oder sich bereits im Übergabeprozess befinden
• Andere Familienmitglieder, die in den Prozess involviert sind

Ihr Nutzen – Ziel des Seminars

Sie bekommen einen Einblick in die Dynamik von Nachfolgeprozessen
• Sie erhalten wichtige Hinweise für eine gelingende Übergabe, im rechtlichen und sozialen Bereich
• Durch den Austausch mit anderen und durch Fallbeispiele erweitert
sich Ihr Blick für Ihre eigene Situation

Seminarleitung
Mag. Stefan Dörrer

als systemischer Organisationsberater begleitet er seit mehr als zwanzig Jahren Familienunternehmen. Da er auch systemischer Familientherapeut ist, ergab es sich fast zwangsläufig, dass er sich auf das Ausbalancieren der Interessen und Bedürfnisse der beiden Welten (Familie – Betrieb) spezialisierte. Weiters ist er im Konfliktmanagement und in der Ausbildung von Berater*innen und Therapeut*innen tätig und hat verschiedene Lehraufträge (u.a. Universität Wien)

a.o. Univ.Prof. Dr. Hermann Frank

Vorstand des Forschungsinstituts für Familienunternehmen und stellv. Vorstand am Institut für KMU-Management an der WU Wien. Gastprofessuren an Universitäten in Schweden, Italien, Spanien und Deutschland. Intensiver Erfahrungsaustausch mit österreichischen FamilienunternehmerInnen im Rahmen von Workshops und Coachings. Mehrere Jahre Mitglied des Executive Board der International Family Enterprise Research Academy.

Dr. Stephan Frotz

als Rechtsanwalt einer der führenden österreichischen Experten im Unternehmens- und Gesellschaftsrecht mit reger Vortragstätigkeit, Mitwirkung an Lehrveranstaltungen der WU Wien und der Donauuniversität Krems und einem Lehrauftrag an der SFU für „Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht“; er begleitet seit Jahren ua Familienunternehmen und hat auf dem Gebiet der Nachfolge in Familienunternehmen große praktische Erfahrung.

Seminargebühr: ,- € excl. Mwst.
für weitere Informationen kontaktieren Sie

direkt Stefan Dörrer unter +43 660 1006860 oder schreiben Sie eine Email an office@perspektiefe.at



Termin-Anmeldung

  • (2017)
  • (neu 2018)
  • Bitte gib eine Zahl von 1 bis 100 ein.

Termine

Paarbeziehung & Paaraufstellung. Was Liebe lebendig hält.

22.01.202124.01.2021

„Was Liebe lebendig hält“ Wie gelingt Paaren heute der Spagat zwischen Anspruch und Wirklichkeit? Wie kann man die Liebe im Alltag lebendig halten? Wie kann Liebe gelingen? Sicher haben auch Sie viele Erwartungen, Vorstellungen und Träume von der idealen Paarbeziehung. Partnerschaften sollen für vieles herhalten: Dauerhafte, ewig währende Liebe, nie erlöschende sexuelle Leidenschaft, „Schmetterlinge im Bauch“, gerechte Verteilung aller Aufgaben, ein harmonisches, konfliktfreies Zusammenleben und vieles mehr. Die individuelle, persönliche Verwirklichung soll gleichzeitig mit dem p

Organisationen systemisch verstehen

05.03.202106.03.2021

INHALTE: Systemisches Denken in Organisationen, Inputs in Systemtheorie, Grundlagen der Organisationsaufstellung, Erkennen von impliziten Mustern & Spielregeln in Unternehmen, unsichtbare Unternehmenskultur, Hinweise dazu in der Grundaufstellung, Verwendung von Bodenankern und Systembrett; Dieses Seminar findet im Rahmen der Ausbildung  “ Komplexität abbilden. Lösungen entwickeln.Systemaufstellungen im Kontext von Organisationen“ statt.  Wenn Sie bereits Grundkenntnisse in Systemaufstellungen haben, können Sie als GastteilnehmerIn dieses Modul buchen. (ACHTUNG: begre

START der Weiterbildung Systemische Organisationsberatung & Führung - Komplexität abbilden

05.03.202106.03.2021

Diese Aus- und Weiterbildung umfasst insgesamt 5 Module zu je 2 Tagen. Unser Angebot – Ihr Nutzen Der besondere Mehrwert von Systemaufstellungen liegt in ihrer Fähigkeit, eine Fülle von Informationen zu lesen, die rational und digital nicht zugänglich sind. Nach der Ausbildung werden Sie neben dem rationalen auch das implizite Wissen in einer Organisation nützen können. Sie sind in der Lage, sehr komplexe Fragestellungen dreidimensional im Raum abzubilden und so Muster, implizite Spielregeln und eventuelle Störungen zu erkennen. Sie werden zielgerichtet intervenieren und sich bei Ihr

Den Nachfolgeprozess erfolgreich gestalten

23.04.202123.04.2021

Strategien für die familieninterne Nachfolge bei Familienunternehmen Jetzt, in Zeiten der Corona Pandemie zeigen sich deutlich die Stärken von Familienunternehmen: Sie achten auf nachhaltige und langfristige Perspektiven und sie sind krisenfester als andere Unternehmen. Einer der Risikofaktoren für Familienunternehmen ist der Generationenwechsel. Theoretisch ist ein solcher Generationenwechsel sehr einfach: Die Übergeber*innen übertragen die Führungsverantwortung an ihre Nachfolger*innen und übertragen ihnen ihr Eigentum am Unternehmen – bevorzugt sind dies die eigenen Kinder. Doch so

Führung & Veränderungsprozesse mit Gerhard Stey

07.05.202108.05.2021

INHALT: Management constellations als „universelle transverbale Sprache“ des Managements, verschiedene Formate von Strukturaufstellungen (Tetralemma-, Visions- , Glaubens- polaritätenaufstellung u.a.), systemische Navigationssysteme in Beratung & Führung; intuitive Techniken für die Begleitung von Change-Prozessen; Dieses Seminar findet im Rahmen der Ausbildung  “ Komplexität abbilden. Lösungen entwickeln.Systemaufstellungen im Kontext von Organisationen“ statt.  Wenn Sie bereits Grundkenntnisse in Systemaufstellungen haben, können Sie als GastteilnehmerIn dies

Komplexität "managen"

11.06.202112.06.2021

INHALTE: Vorgespräch mit Fokus auf Strukturebenen; Kleinformate für Einzelsetting, Verwendung von Bodenankern und Systembrett im Einzelcoaching bzw. Mitarbeiter- gespräch, Ordnungsprinzipien in institutioneller versus familiärer Welt Dieses Seminar findet im Rahmen der Ausbildung  “ Komplexität abbilden. Lösungen entwickeln.Systemaufstellungen im Kontext von Organisationen“ statt.  Wenn Sie bereits Grundkenntnisse in Systemaufstellungen haben, können Sie als GastteilnehmerIn dieses Modul buchen. (ACHTUNG: begrenzte Anzahl von Seminarplätzen für GastteilnehmerInn

Management Constellations mit Claude Rosselet

17.09.202118.09.2021

INHALTE Aufstellungsarbeit als gestalteter Prozess intuitiver Entscheidungsfindung, teaminterner Einsatz der Organisationsaufstellung bei komplexen (Management-) Fragestellungen, Theoretische Modelle (Theorie U, Management Modell St. Gallen) für die Optimierung der Aufstellungsarbeit anwenden; Dieses Seminar findet im Rahmen der Ausbildung  “ Komplexität abbilden. Lösungen entwickeln.Systemaufstellungen im Kontext von Organisationen“ statt.  Wenn Sie bereits Grundkenntnisse in Systemaufstellungen haben, können Sie als GastteilnehmerIn dieses Modul buchen. (ACHTUNG: beg

Team gut aufgestellt

22.10.202123.10.2021

INHALTE Kreisarbeit und Dialogprozesse mit Teams, Team- und Projektaufstellungen; wann kann man in der Arbeit mit (geschlossenen) Teams die Methode der Systemaufstellungen verwenden, wann ist ein Kunstfehler? welche Aufstellungsformate eigenen sich besonders? Dieses Seminar findet im Rahmen der Ausbildung  “ Komplexität abbilden. Lösungen entwickeln.Systemaufstellungen im Kontext von Organisationen“ statt.  Wenn Sie bereits Grundkenntnisse in Systemaufstellungen haben, können Sie als GastteilnehmerIn dieses Modul buchen. (ACHTUNG: begrenzte Anzahl von Seminarplätzen f

Alle Termine ansehen