« Mag. Stefan Dörrer

Erfahrung als Psychotherapeut

Psychotherapie bei

  • Depressionen
  • Ängsten, Zwängen, Panik
  • psychosomatischen Krankheiten
  • Paartherapie bei Partnerschaftskonflikten

Von der Ergotherapie kommend, die meine Wahrnehmungsfähigkeit auf körperlicher Ebene schulte, lernte und verwendete ich zunächst das Psychodrama, die Erwachsenen- und Kinderhypnose, Körpertherapien, Brief Therapy, die Systemische Paar- und Familientherapie, das NLP-th.

Seit 1990 arbeite ich auf der Grundlage der systemischen Theorie und Praxis der Familienaufstellung. Ich habe persönlich bei Bert Hellinger und anderen TherapeutInnen gelernt und in meiner langjährigen Erfahrung verschiedene Aufstellungsvarianten integriert.

Ich war Mitglied der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für systemische Lösungen (IAG) und der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen. Seit dessen Gründung bin ich ausschließlich Mitglied des Forums für Systemaufstellungen (ÖfS).

Heute liegen meine methodischen Schwerpunkte in der Kombination von Aufstellungsarbeit und der ADI -  eine Verbindung, die sehr effizient und hilfreich ist.  

Seit einigen Jahren bin ich als Lehrtherapeut in der Ausbildung von Familien-und OrganisationsaufstellerInnen tätig. 

Besondere Erfahrung

  1. Auf Grund meiner Tätigkeit an Universitätskinderkliniken, Jugendwohneinrichtungen, Heilpädagogischen Abteilungen und Leitung der Möwe, liegt ein Schwerpunkt in der Erziehungsberatung
  2. Ehe- und Partnerschaftsberatung
    Den Blick auf die - zum Teil verborgene, blockierte - Liebe in einer Partnerschaft zu lenken, die systemischen Hintergründe und den möglichen Einfluss der Ursprungsfamillie erkennen, all das erleichtert das Auflösen von Verstrickungen und lässt die Liebe sich neu entfalten. 
    (Mitarbeit an Partnerschaftsberatungsstellen in Bayern und Salzburg, dann Leiter einer Ehe- und Familienberatungsstelle)
  3. Psychosomatik und Psychotherapie bei Krebs
    Gerade in der Behandlung von Krebs hat sich – in Ergänzung zu den medizinischen und alternativmedizinischen Methoden – die Kombination aus Familienstellen und ADI als äußerst hilfreich herausgestellt. 
    (Mein ursprünglicher Zugang: Aufbau der Psychoonkologie an Universitätskinderklinik Innsbruck und dann vor allem am Kinderspital Salzburg)