« Psychotherapie

Familienstellen

Mag. Stefan Dörrer ist ein vom ÖfS (Forum Systemaustellungen) zertifizierter Aufsteller und Weiterbildner.

Mit der Methode der Familienaufstellung werden innere Bilder und Informationen über Gegenwarts- oder Herkunftsfamilie mit Hilfe von Repräsentanten im Raum sicht- und erlebbar dargestellt. Diese Arbeit ermöglicht überraschende Einblicke in bisher meist unbewusste konflikthafte Zusammenhänge.

Hier können Sie den Folder Familienstellen 2017 downloaden.

Weitere Informationen

Wenn Sie sich für weitere Informationen interessieren, lesen Sie bitte unter folgenden Themen weiter:

Ob wir es wahrnehmen oder nicht – wir sind verbunden und geprägt von der Geschichte unserer Sippe. Dies beeinflusst im starken Maße, wie wir uns im Leben entwickeln, entscheiden und verhalten.  Man könnte es vergleichen mit dem Wachstum eines Baumes: Er wird sich anders entwickeln oder auch verkümmern, je nach dem, ob er direkt am Wasser, im Wald, in einer sonnigen oder ausgesetzten Lage aufwächst. 

Jeder Mensch hat ein unbewusstes „Bild“, eine unbewusste „Vorstellung", wo er/sie in Bezug auf andere wichtige Bezugspersonen (Eltern, Geschwister, Großeltern, Partner, Kinder etc.) im Leben steht. Ob wir diese Personen als zu nahe, als zu weit weg, als bedrohlich oder liebevoll, abwesend, oder gar fehlend erlebt haben – all das prägt unsere Gefühle und unser Verhalten mehr als wir herkömmlich annehmen. Dies gilt auch dann (oder gerade dann!) wenn wir vielleicht gar nichts über deren Schicksal wissen oder die betreffende Person nicht erlebt haben (früh Verstorbene, Krankheiten, Suizide, Kriegsereignisse, schwere Schuld, Trennungen, Kindesweggabe, Kinderlosigkeit,  ... etc.).