« Organisationsberatung

Supervision

„Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat,  sieht in jedem Problem einen Nagel.“ – Paul Watzlawik

Sie sind die Expertin, der Experte. Unser Teil in der Supervision ist es, Sie zu einer Erweiterung Ihrer Blickwinkel einzuladen und so die Fragestellung mal ganz anders zu sehen.

Unser Schwerpunkt

besteht darin, möglichst genau Ihr Anliegen im Vorgespräch zu klären. Viele Fragestellungen in der Supervision werden über lange Fallbeschreibungen ausgedrückt, dahinter verbirgt sich meist das "eigentliche" Anliegen.

Gelingt die Arbeit in der Tiefe mit dem Unbewussten, hat dies immer auch einen Überraschungseffekt: neue Erkenntnisse über psychodynamische und systemische Zusammenhänge öffnen neue Möglichkeiten zur Lösung hin.

Einzelsupervision

In der Einzelsupervision kommen – je nach Anliegen der Supervisandin/ des Supervisanden – vor allem die Methoden der Aufstellungsarbeit, ADI/TIP und Elemente aus NLPth, sowie der Systemischen Beratung zur Anwendung.

Da eine persönliche Terminabsprache notwendig ist, bitten wir Sie,
direkt mit uns Kontakt aufzunehmen.

Gruppensupervision

perspektiefe bietet regelmäßig (ca. alle 4-6 Wochen) offene  Supervisionsgruppen an. Offen bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Sie gerne zur Gruppe dazu kommen können und nur für den jeweils nächsten Termin verbindlich zusagen.

Der methodische Schwerpunkt dieser Gruppe besteht in der Supervision mit Hilfe der Aufstellungsarbeit. Unabhängig vom jeweiligen methodischen Hintergrund der TeilnehmerInnen können psychodynamische sowie systemische Vorgänge durch Aufstellungsarbeit aufgezeigt werden.

Zeit - Ausmaß 

Bewährt haben sich ca. 4-6 Arbeitseinheiten,  vormittags oder abends;  dies kann aber von der Gruppe jeweils neu vereinbart werden;

Kosten
diese verteilen sich auf die Anzahl der Teilnehmer;

Teamsupervision

In der Teamsupervision sollen offene oder verdeckte Dynamiken (u.a. Spiegel- und Ressonanzphänomene) aufgezeigt und gelöst werden.

Ziel ist es, dass jedes Teammitglied kraftvoll seinen Platz im Blick auf die Aufgabe einnehmen kann.

Wir arbeiten mit Elementen der systemischen und lösungsfokussierten Beratung, der ADI/TIP,  NLP, Virginia Satir ("parts partys") sowie Paul Watzlawik (Beratung des "Als-Ob").

Viele Jahre Erfahrung

Stefan Dörrer hat selbst in zahlreichen Teams mitgearbeitet, später Non-Profit Organisationen geleitet und konnte so  quasi „von innen her" die Probleme und Lösungsmöglichkeiten von psychosozialen Teams erleben. Seit vielen Jahren supervidiert er psychosoziale Teams, Non-Profit Unternehmen, vorwiegend im Gesundheitsbereich, aber auch Firmen und Organisationen anderer Branchen.